Vitamin C

sollte, falls es nicht in Form von Früchten mit der Basisernährung abgedeckt werden kann, zusätzlich als preiswerte Ascorbinsäure zugeführt werden. Am besten in natürlicher Form wie Acerolakirsche z.B. als Lutschtabletten. Es kursieren Mengenangaben von 100mg bis 1g, aber auch deutlich darüber hinaus. Da Vitamin C als Säure in höheren Mengen kompensiert werden muss, sollte man wie immer sehr vorsichtig beginnen und langsam steigern. Achtung Vitamin C mobilisiert sehr stark Schwermetalle aus den Speichern und sollte daher nicht ohne ein Entgiftungsprogramm hochdosiert werden. Ansonsten wird Vitamin C von der Leber benötigt, um zu entgiften. Gegenspieler zu Vitamin C ist Mangan. Mangan ist viel in Haferflocken enthalten, welche während der Entgiftung von allen Körnern scheinbar am besten vertragen werden.